Allgäu 3/5

Und es kommt anders als wir dachten. Weiterhin Schneefall. Unser Entscheid, die Schneeschuhe zu Hause zu lassen, war wahrscheinlich falsch. Vorsorglich reserviert Dede im Hotel Schneeschuhe für uns. Ja wollt ihr dann bei diesem Wetter raus? Fragt die Dame an der Rezeption. Selbstverständlich. Kurz vor Mittag schnallen wir uns die Schneeschuhe an und ziehen los. Leichter Schneefall begleitet uns. Die Schneedecke genügt gerade zum Schneeschuhlaufen. Der Weg geht leicht abwärts zur Siedlung Leutfritz und zum Speckbach. Damit haben wir den tiefsten Punkt unserer Wanderung erreicht. Von hier geht es wieder aufwärts bis wir auf ein altes Eisenbahntrassee stossen, welches in der schneefreien Zeit als Rad- und Landwirtschaftsweg dient. Wir wandern ostwärts Richtung Hellengerst. Beim Wasserfall des Speckbaches gibts noch eine kurze Fotopause. Nach zweiteiliger Tel Stunden erreichen wir wieder unser Hotel.

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s