KROATIEN

Zagreb

27. – 31. Mai

Nun sind die ersten Tage in Kroatien vorbei. Unser erstes Ziel war die kroatische Hauptstadt Zagreb. Mitten in der Stadt am Rande der Fussgängerzone hatten wir unsere Unterkunft. Von hier aus konnten wir bequem und zu Fuss die Altstadt erkunden. An Zwei Tagen unternahmen wir ausgedehnte Ausflüge mit dem Auto in die nähere Umgebung. Die Route 9 (siehe Karte Kroatien 1)führt in das Zumberak Gebirge nördlich der Autobahn Zagreb – Karlovac. Dieses Gebirge ist eine idyllische, bäuerliche Region mit steilen Hügeln, einsamen Höfen , Weinbergen und Wäldern. Nicht so sehr einzelne Sehenswürdikeiten, sondern die landschaftliche Schönheit machen diese Tour auf Nebenstrassen interessant.

Plitwitzer Seen (National Park)

31. Mai – 4. Juni

Zadar

4. – 8. Juni

Dienstag, 5. Juni

Besuch der Kornati Islands. Wir starten um acht Uhr mit dem Motorboot PLAVA LAGUNA zu einem 10-stündigen Ausflug zum Kornati National Park. Am Ziel kann man in der glasklaren Bucht baden. Das Wetter ist nicht so schön. Wir entschliessen uns für eine kleine Wanderung. Etwas erhöht können wir einen fantastischen Ausblick geniessen. Später fahren wir zurück Richtung Zadar. Beim Haus unseres Captains wird uns ein währschftes Mittagessen seviert. Fisch und/oder grilliertes Rindfleisch, Wein à Discretion und Fruchtdessert. Abends um sechs Uhr sind wir wieder zurück.

Sibenik 8. – 12. Juni

Krka Nationalpark

Montag, den 11. Juni, Insel Murter

Split 12. – 16. Juni 2018

Am Dienstag verlassen wir Sibenik in Richtung Split. Wir fahren die ganze Strecke auf der Küstenstrasse. Um die Mittagszeit erreichen wir Trogir. Wir besichtigen die Inselstadt und verpflegen uns in einem netten Restaurant.

Blick auf Trogir

Zwischen drei und vier Uhr sind wir bei unserer neuen Unterkunft. Die Umgebung ist etwas düster, aber die Wohnung ist einfach super. Viel Platz, gute Ausstattung und der Bus hält vor der Tür. Im Touristenoffice klären wir noch einige Dinge für die kommenden Tage ab.

Mittwoch, 13. Juni 2018

Den ersten Tag widmen wir der Stadt Split: Diokletianpalast, Altstadt, Ausflug buchen für Donnerstag, kleine Wanderung auf den splitter Hausberg, den Marjan. Die Temperatur steigt wie gestern ueber 30 Grad an. Und Touristen, ganze Schiffsladungen werden durch den Palast geschleust.

Split

Aussicht vom Marjan

Donnerstag, 14. Juni 2018

5 Island Tour mit einem kleinen Motorboot, neun Touristen und zwei Bootsführern. Wir starten um 8 Uhr im Hafen von Split und fahren folgende Inseln an: Blue und Green Cave, Stiniva Bay, Budikovac Beach (Baden), Palzimana und Hvar. In Havar sind die Schönen und Reichen: Bill Gates, die Söhne von Diana u.v.m.

Green Cave und Hvar

Freitag, 15. Juni 2018

Ausflug in die Cetinaschlucht und Rückfahrt nach Split auf der Küstenstrasse.

Cetinaschlucht/Küste

Samstag, 16. Juni 2018

Wir setzen mit der Fähre von Split auf die Insel Brac hinüber. Wir erkunden am Nachmittag in Srkip das Heimatmuseum, besuchen den Ferienort Milna. In diesem kleinen Hafenstädtchen soll am Abend die grosse Invasion stattfinden. eine Armada von Schiffen Yachten aller Kategorien wird anlanden und die Crews werden das Städtchen stürmen. Die erste Nacht auf dieser schönen Insel verbringen wir in Supetar.

Sonntag, 17. Juni 2018

Es wird wieder ziemlich warm werden. Wir entschliessen uns für eine Fahrt auf den höchsten Punkt der Insel, den 780 m hohen Vidova Cora. Von hier haben wir eine tolle Sicht auf den Badeort Bol mit seinem berühmten Strand ‚Goldenes Horn‘. Die Nacht auf Montag verbringen wir im Hotel BOL.

Badestrand GOLDENES HORN

Montag, 18. Juni 2018

Um 11 bringt uns die Fähre von Sumartin zurück aufs Festland nach Makarska. Für die nächsten zwei Nächte sind wir in einem Apartement eingemietet. Wie immer ein freundlicher Empfang durch die Gastgeberin. Nach einem kurzen Runfgang im Städtchen und einem einfachen Mittagessen machen wir eine grössere Pause in unserer Wohnung und erstellen die Detailplanung für die restlichen Tage (zwei Wochen) in Kroatien.

Makarska, Landestracht, Kirche von Selca auf Brac
Makarska Mittagspause, Kirchplatz und Biokovsko Gebirge

Dienstag, 19. Juni 2018

Wir fahren mit dem Auto in den Biokovo Naturpark. Der höchste Punkt ist die Kapelle Jure auf 1762 Meter ü. Meer. in unserem Plyglott – Reiseführer steht dazu: Vom Eingangstor des Parks schlängelt sich die Piste die Hänge hinauf.. Nach einer Serie atemberaubender Kehren verdienen die Nerven eine Pause. Für uns ist Kaffeepause und wärmere Kleider anziehen. Auf dem Gipfel ist es nur noch 13° warm (kalt). Zwei Stunden später am Strand 30°.

Mehr über den Biokovopark auf WIKIPEDIA: Biokovo

Ein Selfi, wie man sieht/Blick senkrecht hinunter auf Makarska

Mittwoch, 20. Juni 2018

Zwischen neun und zehn Uhr verlassen wir Makarska auf der Küstenstrasse Richtung Ploče. Dieser Abschnitt nennt sich die Riviera von Makarska. Zwischen der Küstenstrasse und dem Meer liegen weit unten die Dörfer. Schon bald erreichen wir Ploče am Fluss Nevreta. Der Fluss kommt von Bosnien und fliesst bei der Hafenstadt Ploče in das adriatische Meer. Entlang dem linken Flussufer gelangen wir zur Grenzstadt Metkovič. Hier fällen wir einen kurzen Entscheid: Wir suchen in der Nähe von Ploče ein Zimmer auf booking.com. Wir haben Glück. Schönes Zimmer, Gartenanlage mit Bäumen und Swimmingpool. Wir kaufen in einem nahen Konzum (kroatisch mit z) noch ein und machen uns am Pool einen gemütlichen Nachmittag. Das Nachtessen kochen wir uns selbst.

Donnerstag, 21. Juni 2018

Um 10.30 Uhr bringt uns die Fähre von Ploče nach Trpjani. Wir durchqueren die Halbinsel Pelješac und nehmen in Orebič die Fähre nach Korčula. Hier finden wir eine schöne Unterkunft einige Kilometer ausserhalb der Stadt, mitten im Grünen. Am Abend kehren wir ins Städtchen zurück. Die Temperatur ist jetzt angenehm. Die Kirche und das Geburtshaus von Marco Polo sind die ersten Stationen.

Forts. folgt